Finanzierungen

Den Traum von den eigenen vier Wänden, ein neues Auto oder kostspielige Elektronik: Wenn die Ersparnisse nicht ausreichen, lassen sich diese Wünsche mit einer Finanzierung realisieren. 

Was ist eine Finanzierung?

Der Begriff „Finanzierung“ beschreibt die Bereitstellung von finanziellen Mitteln und deren Rückzahlung. Dafür vereinbaren die Kreditnehmer mit ihrem Geldgeber bestimmte Konditionen, die mitunter die Höhe der Zinsen (Kosten für die Kapitalbereitstellung) und die Laufzeit umfassen.
Es gibt verschiedene Finanzierungsvarianten, die sich je nach Form der Rückzahlung und Geldbedarf unterscheiden. Welche Variante infrage kommt, ist in erster Linie vom Finanzierungsgrund abhängig. In der Regel wird die Finanzierung im Zusammenhang mit zweckgebundenen Krediten genutzt. Das bedeutet, die Kreditnehmer erhalten ein Darlehen von einer Bank oder einer Versicherung, das an eine bestimmte Sache gebunden ist. Zum Beispiel an ein Auto oder den Bau eines Hauses. Bei einer Baufinanzierung darf das Geld somit nur für den Hausbau genutzt werden. Doch auch konsumorientierte Finanzierungen können zweckgebunden sein, wie die Finanzierung eines Smartphones, Laptops oder Fernsehers.

Finanzierungsformen im Überblick

Konsumfinanzierung

Ein Ratenkredit eignet sich dazu, Konsumwünsche zu erfüllen. Mit dieser Finanzierungsform lassen sich Fernsehgeräte, Smartphones, Haushaltsgeräte, Computer und vieles mehr in monatlichen Raten abbezahlen. Die passende Finanzierung wird häufig vom Verkäufer angeboten und ist damit an das erworbene Gut gebunden. Banken und Versicherungen vergeben aber auch Ratenkredite ohne Zweckbindung. Dabei können die Kreditnehmer frei über das Geld verfügen. Sie können damit kleinere Anschaffungen tätigen oder in den Urlaub fahren. Bei dieser Form der Finanzierung ist die Bonität des Kreditnehmers entscheidend. Er muss gegenüber dem Darlehensgeber nachweisen, dass er über ausreichend finanzielle Mittel verfügt, um die Raten bezahlen zu können. Sicherheiten sind in der Regel nicht notwendig. Die Bonität entscheidet bei einigen Anbieter außerdem über die Konditionen. Insbesondere Kredite ohne Zweckbindung können verhältnismäßig hohe Zinssätze vorsehen.

Vorsicht bei Null-Prozent-Finanzierung

Vor allem im Handel werben die Händler mit dem vermeintlich günstigen Angebot einer Null-Prozent-Finanzierung. Dabei müssen die Kunden lediglich die Tilgung aufbringen, der Anbieter verzichtet auf Zinsen. Allerdings zeigt die Praxis, dass die erworbenen Produkte meist teurer sind als bei Händlern, die keine Finanzierung zum Nullzins anbieten. Der Kunde spart zwar die Zinsen, kauft aber zu einem überteuerten Preis.
Safive Shopping
Erfüllen von Konsumwünschen
Ratenkredite ohne Zweckbindung
Gebunden an Bonität des Kreditnehmers
Vorsicht bei Null-Prozent-Finanzierung
Fragen zur Konsumfinanzierung

Immobilienfinanzierung / Baufinanzierung

Die Immobilienfinanzierung wird häufig synonym zur Baufinanzierung genannt. Allerdings unterscheidet sie sich insofern, dass eine Immobilienfinanzierung zum Erwerb einer bestehenden Immobilie genutzt wird. Und die Baufinanzierung, wie der Begriff bereits verdeutlicht, für den Neu- oder Umbau einer Immobilie. Diese Finanzierungen sind für hohe Summen ab 40.000 bis 80.000 Euro angedacht. Ihre Laufzeit beträgt viele Jahre, nicht selten dauert es 20, 25 bis 35 Jahre, bis das Eigenheim vollständig abbezahlt ist. Da diese Kredite zweckgebunden sind und die Bank durch die Eintragung einer Grundschuld bereits eine Sicherheit hat, belohnt sie ihre Kreditnehmer mit günstigen Konditionen. Derzeit ist eine Immobilienfinanzierung mit Zinsen zwischen 0,8 und zwei Prozent möglich. Die Zinsen werden für einen bestimmten Zeitraum festgeschrieben. Am Ende der sogenannten Zinsfestschreibung bleibt eine Restschuld übrig, die mit einer Anschlussfinanzierung weiterfinanziert wird. Dafür vereinbaren die Eigenheimbesitzer mit ihrem bisherigen oder einem anderen Anbieter neue Konditionen auf Grundlage des zu diesem Zeitpunkt üblichen Marktzinses. Wenn das Zinsniveau bis dahin sinkt, ist die Anschlussfinanzierung günstiger. Sollte es jedoch steigen, fallen die Kreditkosten höher aus.

Die Anschlussfinanzierung

Am Ende der Zinsbindung nach fünf, acht, zehn, 15 oder 20 Jahren erfolgt die Anschlussfinanzierung für die verbleibende Restschuld. Die Kreditnehmer können bei ihrer Hausbank bleiben (Prolongation) und die bestehende Finanzierung zu neuen Konditionen fortführen. Oder sie nehmen eine Umschuldung vor und wechseln zu einem anderen Anbieter. Dieses Vorgehen hat den Vorteil, dass sie verschiedene Kreditgeber vergleichen, Angebote einholen und das günstigste Darlehen auswählen können. Dauert es noch einige Jahre bis zum Ablauf der Zinsbindungsfrist, besteht die Möglichkeit, ein Forward-Darlehen abzuschließen. Dabei handelt es sich um eine Anschlussfinanzierung, die bis zu fünf Jahre vor Ende der Zinsfestschreibung abgeschlossen wird. Diese Finanzierung empfiehlt sich, wenn der Zinssatz aktuell niedrig ist und davon auszugehen ist, dass die Zinsen in den nächsten Monaten oder Jahren steigen. Damit können sich die Kreditnehmer die heute günstigen Konditionen für die Zukunft sichern. Allerdings müssen sie dafür einen Forward-Zuschlag in Kauf nehmen.
Safive Bauleistungsversicherung
Finanzierung von Neu-oder Umbauten
Lange Laufzeiten
Zweckgebundener Kredit
Eigenkapital vorausgesetzt
Restschuld wird über Anschlussfinanzierung weiterfinanziert
Forward-Darlehen empfehlenswert bei niedrigen Zinssatz

Eigenkapital bei der Immobilien- und Baufinanzierung

Ein Eigenheim zu erwerben setzt voraus, dass die Kreditnehmer Eigenkapital besitzen. Experten empfehlen mindestens 20 bis 30 Prozent des Kauf- oder Baupreises einschließlich Nebenkosten (Maklercourtage, Grundbucheintrag, Grunderwerbssteuer etc.). Bei einer guten Bonität lässt sich eine Baufinanzierung auch ohne Eigenkapital realisieren. In diesem Fall handelt es sich um eine 100-Prozent-Finanzierung, wenn zumindest die Bau-/Kaufnebenkosten selbst bezahlt werden können. Müssen diese auch mitfinanziert werden, ist eine 110-Prozent-Finanzierung notwendig. Diese Kredite sind jedoch verhältnismäßig teuer, da sie für die Banken ein hohes Risiko bedeuten.

Ihr persönliches Finanzgutachten beantragen

Mit dem Finanzgutachten von SaFive erhalten Sie unabhängige Hinweise und Empfehlungen, um Ihren Versorgungsstatus optimal einzurichten - für ein freies Leben, egal was passiert!

Autofinanzierung

Mit der Autofinanzierung lässt sich der Traum vom Neuwagen oder einem schicken Gebrauchten realisieren. Dieses zweckgebundene Darlehen wird über den Händler, aber auch direkt von Banken und Versicherungen angeboten. Als Sicherheit dient der Fahrzeugbrief. Dieser bleibt im Besitz des Kreditgebers, bis das Darlehen vollständig getilgt ist.
Es gibt verschiedene Durchführungswege für die Finanzierung eines Autos:
1.
Bei der klassischen Finanzierung zahlt der Käufer eine monatlich gleichbleibende Rate, bis der Kredit vollständig getilgt ist. Je nach Kaufpreis und Laufzeit kann die Rate entsprechend hoch ausfallen.
2.
Eine geringere monatliche Belastung sieht die Ballonfinanzierung vor. Dabei tilgen die Kunden eine niedrige Summe, müssen aber am Ende der Laufzeit eine hohe Schlussrate über den ausstehenden Restbetrag erbringen.
3.
Mehr Flexibilität bietet die Drei-Wege-Finanzierung. Diese ähnelt der Ballonfinanzierung, doch haben die Kreditnehmer am Ende der Laufzeit drei Optionen: Sie können die Schlussrate begleichen und damit das Auto kaufen. Oder sie entscheiden sich für eine Anschlussfinanzierung und tilgen Restschuld. Sie können das Auto aber auch an den Händler zurückgeben wie bei einem Leasingvertrag.
Safive Auto
Zweckgebundenes Darlehen
Über Händler oder Banken/Versicherungen
Fahrzeugbrief als Sicherheit
Fragen zur Autofinanzierung

Betriebliche Finanzierung

Eine betriebliche Finanzierung richtet sich an Unternehmer und Selbstständige. Hierbei stellen Banken und Versicherungen Geldmittel für die Investitionen eines Unternehmens zur Verfügung. Dabei kann es sich um Startkapital für die Unternehmensgründung handeln, aber auch um Investitionen in Maschinen, Gebäude, Fahrzeuge, Betriebsausstattung etc.

Die sogenannten Firmenkredite sind insofern zweckgebunden, dass sie nur für unternehmerische Zwecke vorgesehen sind. Außerdem kann je nach Finanzierungsanlass eine weitere Zweckbindung bestehen. Zum Beispiel für den Erwerb von Fahrzeugen oder den Bau eines Firmengebäudes. Außerdem ist die Laufzeit dieser Darlehen meist an die Abschreibungsdauer der damit getätigten Anschaffungen gebunden.

Safive betriebliche Altersvorsorge
Für Unternehmen und Selbstständige
Laufzeit richtet sich an Abschreibungsdauer
Fragen zur betrieblichen Finanzierung

Finanzierung mit Förderung

Für unterschiedliche Bereiche stellt der Staat Fördermittel zur Verfügung. Dabei kann es sich um zinsgünstige Darlehen oder Direktzuschüsse handeln. Es gibt Förderungen für Unternehmer und Gründer. Aber auch für (zukünftige) Eigenheimbesitzer, die ihr Objekt energetisch, einbruchsicher oder altersgerecht bauen oder sanieren möchten. Und für Studenten, die finanzielle Unterstützung während des Studiums benötigen.

Fördermittel werden von staatlichen Institutionen wie der KfW-Bank vergeben, von Bund und Ländern wie auch den Ministerien. Auf diese Weise sollen verschiedene Bereiche in Deutschland unterstützt werden. Mitunter die Bildung, den Ausbau der Wirtschaft und die Arbeitsplatzsicherung sowie die Schaffung von Wohnraum.

Geförderte Finanzierungen bieten finanzielle Vorteile. Insbesondere die zinsgünstigen Kredite, die von der Kreditanstalt für Wiederaufbau vergeben werden. Allerdings müssen die Antragsteller Voraussetzungen erfüllen. Beispielsweise müssen sie ihr Haus nach bestimmten KfW-Standards errichten. Oder als Unternehmensgründer definierte Ziele verfolgen und förderfähige Investitionen tätigen. Dadurch können die Voraussetzungen für die Fördermittelzusage wiederum Mehrkosten verursachen. Daher ist immer individuell zu prüfen, ob sich eine Finanzierung mit Förderung auch tatsächlich lohnt.

Safive Finanzierung
Zinsgünstige Darlehen/ Direktzuschüsse
Von Staatlichen Instituten vergeben
Finanzielle Vorteile
KfW-Standards einhalten
Fragen zu geförderten Finanzierungen

Finanzierung leicht gemacht

Eine Finanzierung ist ein wichtiger Schritt, der mit großen Verpflichtungen verbunden ist. Insbesondere, wenn es sich um hohe Summen für den Erwerb eines Eigenheims oder den Hausbau handelt. Als Sachverständige für Finanzen und Versicherungen unterstütze ich Sie dabei. Ich beantworte alle Ihre Fragen und helfe Ihnen, eine Finanzierung zu finden, die langfristig zu Ihnen und Ihren zukünftigen Lebenszielen passt. Vereinbaren Sie hier gerne einen Termin mit mir.

Standort

Medicusstr. 10k
63743 Aschaffenburg

Social Media

Facebook LogoInstagram LogoLinked In Logo
envelopephone-handsetmap-markerselect